Sie befinden sich hier:  » Aktivitäten » Sozialprojekte » Romakinder Albanien

Wir haben einen kleinen Roma-Bruder in Lezhë, in Albanien...

Die Roma sind in Lezhë sehr zahlreich. Seit den Zeiten des alten Regimes leben sie im Skanderbeg-Viertel am Rand der Stadt. Sie sind sehr arm und leisten Arbeiten, die anderen zu minder sind. Viele von ihnen sind Analphabeten, viele sind Bettler, nur wenige haben Schulbildung. Die Kinder und ihre Mütter sammeln leere Aludosen aus den Abfallkübeln und entlang der Straßen ein.

... und wir helfen ihm

damit ihm bewusst wird, dass er die selben Rechte wie die andern Kinder hat, und damit er gut aufwachsen kann.

In Albanien am Rand der Gesellschaft zu leben, weil die Familie arm oder zerbrochen ist und vielleicht zu den Roma gehört, macht alles viel schwieriger. Die Familien haben zu wenig Geld, um die Kinder zu ernähren. Sie schicken sie daher nicht in die Schule und schreiben sie nicht einmal ein.

Seit einigen Jahren bemüht sich die Gemeinschaft der Marianisten, die Roma in die albanische Gesellschaft zu integrieren. Sie tut es durch eine gezielte schulische Begleitung: einerseits Einschreibung und Eingliederung in die öffentliche Schule, andererseits außerschulische Hilfe mit Nachmittagsbetreuung und verschiedenen Aktivitäten (Musik, Sport usw.) im Jugendzentrum, das für alle Kinder und Jugendlichen von Lezhë eröffnet wurde.

Von den Kindern wird verlangt, dass sie die Schule regelmäßig besuchen und ihre schulischen Verpflichtungen ernst nehmen. Wenn nicht, wird die monatlich gewährte Patenschaft mit der Familie abgebrochen und für ein anderes Kind verwendet.

Unsere konkrete Unterstützung des Hilfsprojektes der Marianisten

In einer ersten Hilfsaktion der Schulgemeinde hat die 11a im Jahr 2012/13 Hilfsgüter in Form von Schultaschen, Baby- und Kinderkleidung etc. gesammelt und mit Hilfe des Fördervereines (Firma ZUFALL) nach Lezhë bringen lassen.

Viele Spender waren es wieder, die auch die zweite Hilfsaktion mit der (neuen) Klasse 11a im Schuljahr 2014/15 tatkräftig unterstützten: 84 Schultaschen, 1696 Kleidungsstücke, 259 Spielsachen, 40 x Bettwäsche, 1045 Schulmaterialien, 177 Paar Schuhe, 4 Pakete Windeln konnten am 26.11.2014 auf 5 Paletten Richtung Albanien zu unseren marianistischen Freunden verschickt werden.
Danke an unseren Förderverein und die Firma ZUFALL!

Die Lieferung ist angekommen! Luciano Levri hat diese Bilder geschickt:

13.000 € und Sachspenden aus dem MARIANUM

Eine Spendensumme von13.000 € konnte die Schulgemeinde des MARIANUMS im Herbst 2015 nach Albanien überweisen. Mit dem Betrag wird das Hilfsprojektder Marianisten in Lezhe unterstützt, in dem Romakindern eine Schulausbildung ermöglicht wird.


Luziano Levri, einer der Marianisten vor Ort, bedankte sich in einem Brief auch für die wiederholten Sachspendenaktionen, die das MARIANUM in den letzten Monaten durchgeführt hatte. Mit Hilfe der Spedition ZUFALL, die das Projekt durch die komplette Übernahme der Transportkosten von Anfang an großzügig unterstützte, konnten die Kleider, Schulsachen und teilweise auchLebensmittel nach Albanien gebracht werden.


Die letzte Aktion vor Weihnachten 2015 wurde von der Schülervertretung des Marianums angeregt und mit tatkräftiger Hilfe der Klasse 11a durchgeführt.


Die Pakete werden noch vor den Weihnachtstagen in Lezhe angeliefert.

Foto: Jürgen Weber

Auch zum Jahresende 2016 gab es eine Spendenaktion

Gespendet wurden Weihnachtspäckchen und Kleidung, die erneut durch Firma Zufall nach Lezhe transportiert wurden. Außerdem wurden 10.000 € überwiesen, die durch vielfältige Aktionen am Marianum zusammen gekommen waren.

 

Lesen Sie dazu den Brief von Luciano Levri, von dem auch die Fotos gesendet wurden:

 

Lezhe, am 28. Februar 2017

Danke für Eure großzügigen Geschenke! Die Roma-Kinder und Jugendlichen, die die Schulen und unser Zentrum besuchen, danken Euch von Herzen. Jedem und jeder haben wir ein Paket überreicht, das sie erst zu Hause in ihren Baracken aufgemacht haben. Ihr habt uns ja mehr als 180 Pakete geschickt. Alle haben sich darüber gefreut. Als sie unsere zwei Lieferwagen wie jeden Tag in ihr Stadtviertel gebracht haben, war das ein großes Fest. Großeltern und Eltern hatten Tränen in den Augen und danken Euch. Auch Eure Kleidungsstücke in Plastiktüten haben wir verteilt.


Eure finanzielle Spende – 10.000 EUR – gibt uns Vertrauen und Hoffnung für die Zukunft. Mit der Schülerpatenschaft unterstützt Ihr die 6. Klasse.


Ihr habt uns auch geholfen, zwei Kurse „Schneidern und Nähen“ zu führen. In einem dieser Kurse sind nur Roma-Frauen – ihnen haben wir Eure vier schönen Nähmaschinen gegeben. Mit Eurer Spende haben wir auch unsere Druckerei unterstützt – sie konnte eine übertragene Faltmaschine kaufen.


Vielen, vielen Dank dafür, dass Ihr uns nahe seid und uns unterstützt! Einige Roma-Frauen sind dabei, Euch mit kleinen Arbeiten Freude zu machen. Im Mai wollen wir sie schicken.

 

In diesem Jahr beenden 14 Roma-Burschen und Mädchen die 9. Klasse. Zwölf von ihnen möchten weiterstudieren… Sechs junge Roma-Frauen studieren schon an der Universität… Einige Ergebnisse gibt es also schon. Das ist auch die Frucht Eurer Unterstützung und Eures Engagements.

 

Dafür danken wir Euch. Auch die Roma-Kinder versprechen, für Euch zu beten, auf ihre Weise und zu ihrem Gott, damit er allen Schülern, Lehrern und Mitarbeitern des großen Marianums in Fulda Frieden von außen und innen schenken möge.

 

Die Kommunität der Marianisten – auch wenn ich derzeit allein bin – verspricht, für Euch alle zu beten. Maria, die Mutter des guten Rates, die Patronin Albaniens, möge Euch allen beistehen, Euch führen und schützen.

Mit herzlichen Grüßen

Bruder Luciano

Luciano Levri besucht das Marianum

Am 4. Dezember 2013 besuchte Luciano Levri SM, der Leiter des Albanienprojektes in Lezhe, gemeinsam mit Pater Hans Eidenberger SM und Joseph Grünstäudl SM das Marianum. Vor der gesamten Schulgemeinde erzählte er vom Alltag der Roma und zeigte Bilder vom Sozialprojekt der Marianisten. Die Schulgemeinde konnte ihm am Ende der Veranstaltung 6250 € als Spende (Schulfesterlös, Kuchenverkäufe, Konzerte u.a.) überreichen. Damit können 25 Kinder ein Jahr lang in Lezhe zur Schule gehen.

Und hier sein wenige Tage später eingegangener Dankesbrief zum Nachlesen.

 

Mit den Geldspenden, die bei uns eingehen (Schulfesterlös, Kuchenaktionen der Klassen, Einzelspenden ...), sollen in Zukunft Patenschaften für einzelne Kinder finanziert werden. Sie können Geldspenden auf das Konto des Marianums überweisen:

Sparkasse Fulda

IBAN: DE29 5305 0180 0009 0000 25

BIC: HELADEF1FDS

 

Wir leiten die Gelder weiter und stellen Ihnen eine Zuwendungsbescheinigung aus.



© 2015 Marianum