Sie befinden sich hier:  » News

Nachrichten aus dem Marianum

Weimar – Eine Stadt, zwei Geschichten
23.09.2012 19:50

Von: Lorena Gensler


Leistungskurse des Marianums inszenieren Theaterstück über literarische und nationalsozialistische Vergangenheit


Vom Musenhof zur Barbarei

Weimar, eine Stadt mit kulturellem Erbe. Eine Stadt, in der weltbekannte Literaten wie Goethe und Schiller lebten und sich dort inspirieren ließen. Doch auch Adolf Hitler benutzte diese Stadt für seine nationalsozialistischen Pläne.

Ein Theaterstück, das genau diese zwei Gegensätze schauspielerisch präsentiert, führten die Schüler der Leistungskurse Deutsch und Politik des Marianums in der Aula ihrer Schule auf. Sie zeigten anhand einzelner Szenen, wie sich der Nationalsozialismus, unter der Führung Adolf Hitlers, an der Literatur der Weimarer Klassik, die von Goethe und Schiller geprägt wurde, bedient hat. Es entstanden Fehlinterpretationen, durch die Adolf Hitler seine nationalsozialistischen Pläne legitimierte. Die Schüler beider Leistungskurse behandelten die Geschichte der kulturellen Thüringer Stadt direkt vor Ort innerhalb einer Exkursion. Sie verbrachten mehrere Tage in Weimar, um es mit seinen Sehenswürdigkeiten, wie das Goethehaus, die Herzogin Anna Amalia Bibliothek und das Schillerhaus, kennenzulernen. Darunter vielen nicht nur die literarischen Orte Weimars, auch das lediglich 8km entfernte Konzentrationslager Buchenwald auf dem Ettersberg wurde von dem Politik – Leistungskurs besucht. Durch die visuellen Eindrücke, die während dieser Exkursion gesammelt wurden, fiel es den Schülern leichter sich mit der Stadt Weimar und ihrer beiden geschichtlichen Vergangenheiten auseinander zu setzen. In den einzelnen Unterrichtsstunden wurden alle gesammelten Informationen von einzelnen Gruppen, die sich mit jeweiligen Charakteren und Situationen der Stadt Weimars vertraut machten, bearbeitet und zu Dialogtexten zusammengefasst. Die Schüler überlegten sich, wie man die Texte in einzelnen Szenen schauspielerisch zum Ausdruck bringen kann. Am Ende entstand zu jedem behandelten Thema eine Sequenz  mit schauspielerischen Akzenten der Schüler, welche durch Einblendungen von Bildern und Videoausschnitten begleitet und veranschaulicht wurden.

Aufgrund der großen Nachfrage, geben die Schüler des Marianums eine weitere Vorstellung. Diese wird am 24.9.12 um 20.00 in der Aula des Marianums stattfinden. Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen! Der Eintritt ist frei.


<- Zurück zu: News


© 2015 Marianum