Sie befinden sich hier:  » News

Nachrichten aus dem Marianum

Marianum bei „Jugend forscht“ vorne – DoppelQualifikation für Landesentscheid
23.02.2018 09:29

Von: Text: Heraeus, Fotos: Heraeus, Wolfgang Hartmann


Zum Regionalentscheid Rhein-Main Ost des wohl bekanntesten Nachwuchswettbewerbs Deutschlands „Jugend forscht“, der am Samstag beim Technologiekonzern Heraeus in Hanau stattfand, waren auch einige Teilnehmer aus Osthessen angetreten: Mit überzeugenden Projekten qualifizierten sich zwei Teams des Marianums für den hessischen Landeswettbewerb in Darmstadt.


Bereits im Jahr 2016 waren sie Regionalsieger im Fachbereich Physik, nun wurden sie für die beste interdisziplinäre Arbeit ausgezeichnet: Anna und Adrian Fleck vom Marianum Fulda entwickelten ein Fluid aus Speisestärke weiter und fanden eine geeignete Verpackungsform.

Malte Bürger, Johannes Feik und Jan Herold Müller entwarfen im Rahmen ihres Projekts „Das Praktikumsjahr“ eine Webseite, um Schülern die Berufswahl durch gezielte Empfehlung von Praktikas in Unternehmen zu erleichtern.

Als Regionalsieger im Fachbereich Arbeitswelt konnte sich das Team um Malte Bürger (19), Johannes Feik (18) und Jan Herold Müller (18) für den Landeswettbewerb Anfang April in Darmstadt qualifizieren. Das Team, das vom Marianum betreut wurde, entwarf im Rahmen ihres Projekts „Das Praktikumsjahr“ eine Webseite, um Schülern die Berufswahl durch gezielte Empfehlung von Praktika in Unternehmen zu erleichtern. Ebenfalls zum Landeswettbewerb fahren dürfen Anna Fleck (16) und Adrian Fleck (19) vom Marianum Fulda. Bereits im Jahr 2016 waren sie Regionalsieger im Fachbereich Physik, nun wurden sie für die beste interdisziplinäre Arbeit ausgezeichnet: Sie entwickelten ein Fluid aus Speisestärke weiter und fanden eine geeignete Verpackungsform – ihr innovativer Gelenkschutz namens „FleckProtec“ kann als Protektor im Motor- und Freizeitsport eingesetzt werden.


<- Zurück zu: News


© 2015 Marianum