Sie befinden sich hier:  » News

Nachrichten aus dem Marianum

Eine deutsch-tschechische Jugendbegegnung anlässlich 30 Jahre Mauerfall und 30 Jahre Samtene Revolution
28.11.2019 19:42

Von: Klasse 11b und Andreas Sehn


Im Zuge einer Exkursion am Dienstag, dem 12.11.2019, fuhr die Klasse 11b unter Begleitung ihres Politiklehrers Herrn Sehn nach „Point Alpha“, um dort Kontakt mit aus der tschechischen Stadt Brünn stammenden Schülern und Schülerinnen zu suchen.


Eine ehemalige Marianumsschülerin, Tanja Besche, die in Brünn unterrichtet, begleitete mit zwei Kollegen die tschechische Gruppe. Startpunkt des Ausfluges war das Marianum Fulda, von wo es zu der 34 Kilometer entfernten Stadt Geisa ging. Im Schloss von Geisa traf besagte Klasse erstmals auf die tschechischen Reisenden und angeleitet von einer Dolmetscherin der Organisation „Tandem“, welche sich für die Interaktion der deutschen und tschechischen Jugend engagiert, lernten die Schüler/innen nicht nur sich kennen, sondern auch ein paar Wörter Tschechisch und kamen miteinander ins Gespräch. Nach drei Stunden wurde der Ort der Begegnung nach „Point Alpha“ verlegt. Mit Hilfe der pädagogischen Leiterin, Frau Melber,  wurde den Schülern die Historie und die Bedeutung des Ortes klar. Ein Schwerpunkt lag im amerikanischen Camp zunächst auf dem amerikanischen Einfluss auf das Leben der Deutschen in der Nachkriegszeit. Beeindruckende Fotos von z.B. Michael Jackson und Bill Gates dienten zur Verdeutlichung. Anschließend erklärte die Führerin im Freien bei einem kleinen Spaziergang die noch vorhandenen Grenzanlagen der DDR aus verschiedenen Jahrzehnten, die einen Teil der Ausstellung ausmachen. So erreichte die deutsch-tschechische Gruppe das Blaue Haus, wo das Leben der Menschen nicht nur in der DDR, sondern auch auf der anderen Seite der Grenze erklärt wird. Nach Meinung der Schüler/innen der Klasse 11b stellte sich die Führung als gut heraus, jedoch hätten sie sich eine intensivere Beleuchtung des Begriffes „Fulda Gap“gewünscht. Am darauffolgenden Tag, Mittwoch, 13.11.2019, fuhren 15 Schüler aus verschiedenen Klassen 11 des Marianums, dabei auch wieder Schüler/innen der 11 b, erneut nach „Point Alpha“, um die tschechischen Schüler/innen nochmals zu treffen und diesmal ein Gespräch mit einem Zeitzeugen der Friedensbewegung der 80er Jahre führen zu können, dessen Name Pfarrer Brauer lautete. Mit bewegenden Worten schilderte der Zeitzeuge die militärische Bedrohung seiner hessischen Heimat und machte klar, dass aus dem Kalten beinahe ein heißer Krieg geworden wäre. Einen Tag später fuhren nun schließlich die tschechischen Besucher nach Fulda, um nach einem Besuch im Marianum und einem Empfang beim Oberbürgermeister, einem Klassenkameraden von Frau Besche, dort eine Stadtführung von Herrn Sehn und drei Schülern/innen der Klasse 11b zu erhalten. In der Wahrnehmung der beteiligten Schüler und Schülerinnen des Marianums beeindruckten bei der Jugendbegegnung die tschechischen  Schüler und Schülerinnen stets mit ihren guten Deutschkenntnissen und ihrer Freundlichkeit.


<- Zurück zu: News


© 2015 Marianum