Sie befinden sich hier:  » Aktivitäten » Projekte » Gegen Rechts

Neonazis den Marsch geblasen

Aktionsbündnis gegen Rechts am 08.11.2008 auf dem Domplatz

Mehr Zivilcourage wünschen sich viele in diesen Zeiten: In der Straßenbahn, am Arbeitsplatz, in ganz alltäglichen Situationen.
Am Marianum zeigte man beim Aufmarsch von Neonazis am 08.11.2008 in Fulda ein gehöriges Maß davon, gepaart mit begeistertem Engagement.
„Ist das nicht zu gefährlich?“ Solche oder ähnliche Fragen kursierten in den Tagen und Wochen vor dem 08.11.08 in der Schule. Angeregt wurde die Schulgemeinde anfänglich vom antifaschistischen Jugendbündnis  Fulda, bei dem sich überparteilich unterschiedlichste Gruppierungen (z.B. die Grüne Jugend, die DGB-Jugend und die „Front deutscher Äpfel“) zusammengefunden hatten.
Auch die etablierten Fuldaer Parteien und Organisationen schlossen  - wie schon vor Jahren einmal – ein Aktonsbündnis „Fulda zeigt Gesicht- bunt und weltoffen“. Neben anderen kirchlichen Verbänden schloss sich auch das Marianum diesem Bündnis nach einem Aufruf von Bischof Algermissen an und zeigte Flagge mit eigenem Stand auf dem Domplatz:
Die Bläserklasse der sechsten Jahrgangsstufe spielten auf den Treppenstufen, Kursteilnehmer der Fächer Religion und Politik und Wirtschaft verlasen vorbereitete Texte und Gebete, Plakate und Flugblätter gaben den Passanten vielfältige Denkanstöße, Instrumentalisten und Sänger setzten deutliche Gegenpole zum Gedankengut der Nazis. Eine kleine Abordnung beteiligte sich auch an der friedlichen Demonstration des Aktionsbündnisses quer durch die Stadt.

[Text und Bilder: Jürgen Weber]
 


© 2015 Marianum