Sie befinden sich hier:  » Aktivitäten » Schüleraustausch » Peru

Schüleraustausch mit Schulen in Lima / Peru

(Quelle: Microsoft® Encarta® Weltatlas.)

Die Stadt...

... Lima, gegründet 1535, ist die Hauptstadt Perus und mit 8.000.000 Einwohnern die mit Abstand größte Stadt des Landes. Nahe bei Lima liegt die Hafenstadt Callao, mit der Lima zusammengewachsen ist. Beide Städte bilden die Metropolregion Lima (Área Metropolitana de Lima).

Lima ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt, sowie das bedeutendste Wirtschafts- und Kulturzentrum von Peru mit zahlreichen Universitäten, Hochschulen und Museen. Darunter zum Beispiel das nationale Museum für Archäologie, Anthropologie und Geschichte (Museo Nacional de Arqueología, Antropología e Historia) oder das archäologische Museum (Museo Arqueológico Rafael Larco Herrera) mit Schätzen aus der Zeit des Inkareichs und zuvor. Mitten in der Stadt liegen auch mehrere archäologische Sehenswürdigkeiten, darunter Huaca Huallamarca oder Huaca Pucllana.

Die Altstadt von Lima wurde 1991 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Dort finden sich Beispiele der Architektur aus der Kolonialzeit, darunter der Dom, die Klöster Santo Domingo und San Francisco und viele Herrenhäuser mit herrlichen aus Holz geschnitzten Balkonen.

Nahe bei Lima am pazifischen Ozean liegt Pachacámac, errichtet im 3. Jahrhundert nach Christus, das wichtigste Heiligtum der peruanischen Küste aus der Zeit vor dem Inkareich.

Eine andere Attraktion der Stadt sind die Strände, die sich für die Ausübung von Wassersportarten oder zum Sonnenbaden eignen.

Der Austausch...

... kam 2007 durch Vermittlung des "Centro de Amistad Peruano Alemán" (Deutsch-Peruanischer Freundschaftsverein) zustande. Einzelne Jugendliche aus Mittelstandsfamilien Limas kommen in ihren Ferien im Januar/Februar nach Fulda, wohnen in einer Gastfamilie und besuchen mit ihrer Gastschwester / ihrem Gastbruder den Unterricht.

Da die peruanischen SchülerInnen zumeist eine deutsche Schule in Lima besuchen (z.B. die Alexander von Humboldt Schule), sprechen sie mehr oder weniger gut deutsch. Für die deutschen Gastfamilien ergibt sich die Möglichkeit, eventuell vorhandene Spanischkenntnisse aufzubessern.

Im Gegenzug können deutsche Jugendliche in den Sommerferien nach Peru fliegen um dort in einer Gastfamilie zu leben und die Schule zu besuchen. Selbstverständlich stehen auch Ausflüge zu den Sehenswürdigkeiten auf dem Besuchsprogramm.

Impressionen eines Besuches im Jahr 2008 von Svenja Dehler aus Cusco, Iquitos, Lima, Machu Picchu, Pisac und dem Titacacasee.

Fotos: Svenja Dehler


© 2015 Marianum